Studienkredite

Mit Einführung der Studiengebühren sind die Kosten für die akademische Ausbildung in Deutschland dramatisch gestiegen. Wer heute ein gebührenpflichtiges Studium aufnimmt, muss damit rechnen, jährlich zwischen 1.500 € und 2.000 € für Semesterbeitrag und Studiengebühren zu entrichten.

Um diesen Betrag aufzubringen, können Sie z. B. Ihre Eltern um Hilfe bitten. Wenn die nicht zahlen können, müssen Sie einen Studentenjob annehmen. Für den Fall, dass Sie auch mit einer Erwerbstätigkeit nicht in der Lage sind, das Studium zu finanzieren und gleichzeitig durch die berufliche Tätigkeit verhindert ist, dass Sie Ihr Studium ernsthaft verfolgen, gibt es eine Notlösung. Seit 2005 bieten verschiedene Banken Studienkredite an.

Warum sollte es problematisch sein, ein Studiendarlehen aufzunehmen, mögen Sie sich fragen. Wir wollen die Problematik kurz erläutern. Anders als beispielsweise bei Stipendien, die in der Regel nicht zurückgezahlt werden müssen, oder dem BAföG, das nur anteilig zurückgezahlt werden muss und nicht verzinst wird, müssen Studienkredite immer vollständig und inklusive Zinsen zurückgezahlt werden.

Das Studiendarlehen birgt, wie jeder Kredit, die Gefahr der Schuldenfalle. Wenn Ihr Fördersatz hoch ausfällt, wird das zurückzuzahlende Darlehen ebenfalls hoch sein. In die Schuldenfalle geraten Sie, wenn Ihr späterer Verdienst zu gering ist oder Sie gar arbeitslos werden. Da ein Studium nicht die Garantie auf einen Arbeitsplatz darstellt, ist die Schuldenfalle keine Mär, die von Gegnern dieser Finanzierungspraxis erzählt wird.

Selbstverständlich variieren auch die Kreditangebote: Sie können z. B. ein Darlehen für die Studiengebühren aufnehmen, oder einen Wissenskredit beantragen, der Lebenshaltungskosten und Studiengebühren umfasst; um nur einige Möglichkeiten anzuführen.

Wir möchten an dieser Stelle empfehlen, dass Sie einen Kredit nur dann in Erwägung ziehen, wenn Sie wirklich nicht weiterwissen.

Buchtipp

Die Bewerbung zum Studium

Erfolgreich bewerben für Bachelor und Master

Die Bewerbung zum Studium

ISBN 978-3-941356-02-3

360 Seiten24,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch